Zum Auftakt der 1. Triathlon-Bundesliga haben die Teams des REA Card Triathlon Team TuS Griesheim überzeugt. Die Frauen holten im Kraichgau den vierten Platz und starten perfekt in die neue Saison.

Foto: Mit einem schnellen Wechsel auf die Laufstrecke (c) Claudia Koch

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung haben die Frauen und Männer des REA Card Triathlon Team TuS Griesheim ihre Ziele zum Saisonauftakt der 1. Triathlon-Bundesliga übertroffen. Bei den Frauen sorgten Annika Koch, Julue Behrens und Frederike Willoughby mit dem vierten Platz für einen Auftakt nach Maß. „Ich bin sehr zufrieden mit dem Rennen“, sagte Annika Koch nach dem Zieldurchlauf. Die Griesheimerin feierte in Ubstadt-Weiher den  fünften Platz in der Einzelwertung und damit ihr erstes Ergebnis unter den Top-Fünf der höchsten Triathlonliga Deutschlands. „Das war mein Ziel für die Saison. Dieses schon im ersten Rennen erreicht zu haben, ist unglaublich“, sagte Koch. Zuvor hatte die Sportlerin des TuS Griesheim vor allem beim Laufen die Konkurrenz unter Druck gesetzt. Mit der viertschnellsten Laufzeit rückte sie Platz um Platz nach vorne. Am Ende lief sie mit einem Lächeln im Gesicht über die Ziellinie.

Foto: Frederike Willoughby auf der Jagd nach der Führungsgruppe (c) Claudia Koch

Bis Jule Behrens wieder lächeln konnte, brauchte sie etwas Zeit. Die Jüngste des Griesheimer Trios zeigte im Kraichgau in ihrem allerersten Bundesligarennen eine beeindruckende Leistung. Schon nach dem Schwimmen war sie im vorderen Drittel des Feldes. „Vor dem Schwimmen hatte ich am meisten Angst. Als ich dann beim Ausstieg gesehen habe, dass ich knapp hinter Annika aus dem Wasser kam, war ich richtig glücklich“, sagte die Nachwuchsathletin, die noch in der Altersklasse Jugend A an den Start geht. Nach einem kontrollierten Radfahren in einer großen Gruppe, holte auch Behrens auf der Laufstrecke richtig auf. Mit einer Zeit von 17:59 Minuten schob sie sich auf den 13. Platz der Gesamtwertung. „Ich bin die erste Runde schnell angegangen. Der Rest war dann sehr hart“, sagte Behrens. Im Schlussspurt verteidigte ihre Platzierung gegen die Konkurrenz. Komplettiert wurde das Frauenergebnis von Frederike Willoughby. Nach einem guten Schwimmen und Radfahren, hatte die Sportlerin des TuS Griesheim nach zwei Laufrunden mit den Bedingungen zu kämpfen. „Ich habe nichts mehr mitbekommen und wollte nur noch ins Ziel“, beschrieb Willoughby. Am Ende des Rennens kam sie als 41. Athletin über die Ziellinie und sicherte damit den vierten Platz der Frauen (Platzziffer 59) knapp vor den Mannschaften aus Neukölln (60), München (64), Köln (66) und Bonn (66). „Das Ergebnis war sehr eng. Heute hat sich gezeigt, wie wichtig es ist, um jeden Platz zu kämpfen“, sagte Michael Vogt, Teamleiter des REA Card Triathlon Team TuS Griesheim, der zufrieden auf das Damenrennen zurückblickte. 

Foto: Gemeinsam erfolgreich - Unser Frauenteam (c) Claudia Koch

Die Ergebnisse finden Sie hier