Das REA Card Triathlon Team TuS Griesheim ist perfekt in die neue Saison der 2. Triathlon-Bundesliga Süd gestartet. Beim Woogsprint in Darmstadt holten die TuS-Triathleten deutlich den Tagessieg.

Foto: Von Beginn an vorne - Willy Hirsch dominierte das Rennen in Darmstadt (c) Claudia Koch 

Der Grundstein für den Erfolg war eine geschlossene Mannschaftsleistung. Mit Willy Hirsch und Jesse Hinrichs platzierten sich gleich zwei Athleten des TuS Griesheim unter den Top fünf der Liga. Torben Koch und Nico Markgraf platzierten sich unter den besten 20 Startern und machten so den Sieg perfekt. Zweitligadebütant Moritz Belmann wurde 57.

Willy Hirsch präsentierte sich während des Rennens dominant. Der gebürtige Hallenser kam perfekt aus den Startlöchern und unterstrich, eine Woche nach dem Auftakt der 1. Triathlon-Bundesliga, seine hervorragende Schwimmverfassung. Nach 9:36.57 Minuten verließ der TuS-Triathlet den Darmstädter Woog als Führender. „Das Schwimmen war richtig gut. Ich hatte meinen Rhythmus nach einigen Metern gefunden“, sagte Hirsch. Eine halbe Minute später kamen Nico Markgraf und Jesse Hinrichs aus dem Wasser. Beide platzierten sich damit in der ersten Verfolgergruppe. „Für mich war das Rennen nach dem Sturz in Binz und der nachfolgenden Hüftfraktur eine Standortbestimmung. Dafür war das Schwimmen ganz solide“, sagte Markgraf, der sich zusammen mit Hinrichs auf die Verfolgung von Hirsch machte. Ebenfalls gut aus dem Wasser kam Torben Koch. Trotz einiger Probleme auf den ersten 200 Metern kam der Griesheimer unter den Top 15 aus dem Wasser.

Foto: Gemeinsam auf der Jagd - Jesse Hinrichs und Nico Markgraf (c) Claudia Koch 

Auf dem Rad fuhr Hirsch vorne weg. Erst nach einer halben Runde verkleinerte eine größere Gruppe, in der sich auch Markgraf und Hinrichs befanden, die Lücke zum Solisten an der Spitze. „Auf dem Rad hatte sich nach einiger Zeit eine Führungsgruppe von 15 bis 20 Mann gebildet. So sind wir auch in die Wechselzone gekommen. Wichtig dabei war eine gute Platzierung im Feld“, erklärte Hinrichs seine Situation bei der zweiten Teildisziplin. Als TuS-Trio gingen Hinrichs, Hirsch und Markgraf auf die abschließenden fünf Laufkilometer. Dicht gefolgt von Torben Koch. Der vierte Griesheimer hatte in der zweiten Radgruppe Zeit auf die Führenden gut gemacht und war in Tuchfühlung der Top-15.

Foto: Starker Antritt von Jesse Hinrichs (c) Claudia Koch 

Beim Laufen setzte sich Hirsch von seinen Kontrahenten ab. Einzig Maurice Herwig vom Team Brille 1 KSV Baunatal konnte den Griesheimer mit der schnellsten Laufzeit im Feld unter Druck setzen. „Beim Radfahren habe ich etwas die Beine geschont und mich auf das Laufen verlassen. Am Ende ging der Plan auf“, blickte Hirsch zurück. So rannte der Darmstädter dem Ziel entgegen und überquerte als glücklicher Tagessieger den Zielstrich. Ebenfalls überzeugend präsentierte sich Jesse Hinrichs auf der Laufstrecke. Zwar verlor der Griesheimer nach einem Sturz am Wendepunkt der Strecke den Anschluss ans Podest, dennoch brachte er seinen fünften Platz ins Ziel. „Es war ein sehr gutes Rennen vom gesamten Team. So zu starten, hat Spaß gemacht“, sagte Hinrichs. Einen Sprung nach vorne machte Torben Koch. Mit der zehntbesten Laufzeit der 77 gestarteten Athleten lief Koch auf den elften Rang vor. „Die Form beim Laufen hat heute gepasst. Dort konnte ich noch einige Platzierungen gut machen“, freute sich Koch.

Foto: Torben Koch ist auf dem Weg nach vorne (c) Claudia Koch 

Knapp hinter ihm lief Nico Markgraf ins Ziel. Beim Laufen musste der Griesheimer seinen Verletzungen und den damit verbundenen Trainingsausfall in der dritten Disziplin Tribut zollen und verlor einige Plätze. Dennoch meldete er sich mit einem 18. Rang eindrucksvoll zurück. Mit den Plätzen eins, fünf, elf und 18 gewannen die Griesheimer die Mannschaftswertung deutlich mit einer Platzziffer von 35 vor den Mannschaften des Triathlon Team DSW Darmstadt (60) und dem Team Brille 1 KSV Baunatal (64). Die nächste Station der 2. Triathlon-Bundesliga ist das Rennen am Rothsee am 22. Juni.

Foto: Starke Teamleistung zum Auftakt der 2. Triathlon-Bundesliga 

Hier finden Sie die Ergebnisse.