Das REA Card Triathlon Team TuS Griesheim bleibt in der 2. Triathlon Bundesliga im Rennen um das Podest. In Trebgast holten die Südhessen Rang sechs. Überragend war erneut Torben Koch mit Rang drei.

Foto: Torben Koch führt das Feld in die zweite Wechselzone (c) Claudia Koch

Torben Koch ist aktuell der Leistungsträger des REA Card Triathlon Team TuS Griesheim in der  2. Triathlon Bundesliga Süd. Eine Woche nach seinem zweiten Platz am Rothsee wurde er in Trebgast Dritter. „Es war ein hartes Rennen. Ich bin glücklich, wieder auf das Podium geschafft zu haben“, sagte Koch. Zusammen mit Andre Bauschmann, Moritz Belmann und Leon Weber ging der Griesheimer ins dritte Rennen der Saison 2019. Im bayrischen Trebgast stand erneut eine Sprintdistanz aus 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und rund 4,3 Kilometer Laufen auf dem Programm.

Dabei sorgte Andre Bauschmann für das erste Ausrufezeichen aus Griesheimer Sicht. Der ehemalige Leistungsschwimmer stieg als erster der 75 Starter aus dem Trebgaster Badesee. „Das Schwimmen war gut“, bilanzierte der gebürtige Rostocker, der sein erstes Rennen in den Farben des TuS absolvierte. Kurz hinter ihm kam Koch aus dem Wasser. „Auf den ersten Metern hatte ich die Spitzengruppe verloren. Aber ich konnte den Abstand so klein halten, dass ich auf dem Rad schnell die Lücke schließen konnte“, erklärte Koch. Als dritter TuS-Athlet rannte Leon Weber in die Wechselzone. Auf Rang 33 liegend ging der Griesheimer auf das Rad. Probleme im Wasser hatte Moritz Belmann. In seinem zweiten Bundesligarennen zahlte er beim Start erneut Lehrgeld. „Der Start war brutal. Mir fehlt da absolut die Erfahrung“, sagte Belmann, der als 65. weit hinten im Feld auf die Aufholjagd ging.

Foto: Eine Klasse für sich - Andre Bauschmann kommt als Erster aus dem Wasser (c) Claudia Koch 

Dies gelang dem 27-Jährigen mit Bravour. Zusammen mit Lasse Ibert (Roth) und Sebastian Kern (Erlangen) machte Belmann auf dem welligen und anspruchsvollen Kurs etliche Plätze und vor allem Zeit gut. Das Trio nahm der Spitzengruppe um Bauschmann und Koch mehr als eine Minute auf dem Rad ab. „Das Radfahren war richtig gut. Die Strecke hat Spaß gemacht und zusammen mit den anderen Startern konnten wir einen perfekten Rhythmus finden“, blickte Belmann zurück. Vorne bildete sich eine große Radgruppe, in der sich Bauschmann und Koch behaupteten. „Auf Grund der schweren Strecke habe ich etwas Kräfte gespart. Nur am Ende der zweiten Runde habe ich investiert und konnte so als Erster vom Rad steigen“, beschrieb Koch sein Rennen in der zweiten Disziplin. Leon Weber hingegen musste den Bedingungen und dem Streckenprofil Tribut zollen. Nach seinem guten Schwimmen verlor der Griesheimer auf dem Rad den Anschluss an das Mittelfeld.

Foto: Nach einem schweren Start in den Wettkampf startet Moritz Belmann die Aufholjagd (c) Claudia Koch 

Beim Laufen ließ sich Torben Koch den Platz in der Spitzengruppe nicht mehr nehmen. Zwar verlor er nach der zweiten von drei Runden den Kontakt zum Führungsduo, doch wie am Rothsee brachte er das Top-Ergebnis ins Ziel. Mit Rang drei legte er den Grundstein für das Teamergebnis. Gut ins Laufen kam auch Andre Bauschmann, der zusammen mit Koch vom Rad stieg. Doch während der 4,3 Kilometer konnte er nicht sein gesamtes Leistungspotential abrufen. „Ich fühlte mich zu Beginn des Laufes noch gut. Aber hinten raus fehlten mir die Körner. Ich bin deshalb mit meiner Leistung nicht zufrieden“, sagte Bauschmann, der als 13. Athlet die Ziellinie überquerte. Einen guten Lauf erwischte hingegen Moritz Belmann. Dieser machte vor allem in der letzten Runde weitere Plätze gut und beendete seine Aufholjagd mit Rang 37. „Nach dem schweren Einstand in Darmstadt und dem schlechten Schwimmen hier, bin ich glücklich mit dem Rennen. Es ist noch ein weiter Weg bis zu richtig guten Ergebnissen, aber heute habe ich einen wichtigen Schritt gemacht“, fasste Belmann zusammen. Komplettiert wurde die Griesheimer Mannschaftsleistung von Leon Weber, der als 58. Starter ins Ziel kam. Mit einer Platzziffer von 111 verpassten die Griesheimer knapp das angestrebte Top-Fünf Resultat und belegten hinter Erlangen (108) Rang sechs. In der Tabelle bleiben die Griesheimer dennoch im Rennen um das Podium der 2. Triathlon Bundesliga Süd. Vor den Teamrennen in Viernheim und Baunatal Ende August liegen die Griesheimer mit 46 Punkten in Lauerstellung auf Platz fünf der Tabelle.

Foto: Sicherten Rang sechs - Moritz Belmann, Torben Koch, Leon Weber und Andre Bauschmann (c) Claudia Koch 

Die Ergebnisse finden Sie hier