Bei der zweiten Station der hessischen Triathlon Liga (HTL) der Senioren strotzten die Teilnehmer der Hitze. Die Mannschaften des REA Card Triathlon Team TuS Griesheim landeten im Mittelfeld der Ligen.

Foto: Hitzeschlacht in Bruchköbel (c) Volker Meyer - Optimum Sportbrillen

Der Quarterman in Bruchköbel war der Schauplatz des zweiten Rennens der Seniorenligen des Hessischen Triathlonverbandes. Nach dem Sieg in Fulda Anfang Mai wollte die erste Mannschaft des REA Card Triathlon Team TuS Griesheim auch über die Kurzdistanz ein Wort um den Sieg mitreden. In der Besetzung Serhad Gündogan, Sebatsian Becker, Sascha Krücke und Sascha Sieverding ging das TuS-Quartett an den Start. Dabei erwischten vor allem Gündogan, Sieverding und Krücke einen perfekten Start. Gündogan distanzierte beim Schwimmen einen Großteil seiner Konkurrenten und kam als erster Sportler aus dem Wasser. Sieverding und Krücke folgten direkt hinter dem Griesheimer. Auch Sebastian Becker kam gut aus dem Wasser heraus. Als 23 Sportler verließ er das kühle Nass und machte sich auf die Verfolgung der Führungsgruppe. Auf den welligen 40 Radkilometern hielten die TuS-Athleten ihre guten Platzierungen. Der abschließende Lauf war eine Herausforderung für alle Aktiven. Über Feldwege ging es in der Sonne über zehn Kilometer Richtung Ziel. Dem warmen Wetter zollte das TuS-Quartett Tribut. Serhad Gündogan überquerte als erster Griesheimer die Ziellinie. Mit 2:24:13 Stunden holte er den zehnten Platz in der Gesamtwertung. Knapp hinter ihm kam Sieverding ins Ziel. Doch kurz nach dem Einlauf folgte der Schock. Auf Grund einer nicht abgesessenen Zeitstrafe beim ersten Wechsel, die Kampfrichter hatten einen Frühstart gesehen, wurde Sieverding disqualifiziert. Dennoch kam das Team auf einen guten sechsten Platz. Denn Sebastian Becker holte auf der Laufstrecke noch einige Platzierungen auf, überholte unter anderem auch seinen Teamkollegen Sascha Krücke und kam als 24 Athlet ins Ziel. Krücke folgte auf Rang 27. Damit erkämpfte sich das übriggebliebene TuS-Trio den sechsten Gesamtrang mit 61 Platzziffern knapp vor den Mannschaften aus Kassel (62) und Frankfurt (68).

Foto: Serhad Gündogan und Sebastian Becker in Bruchköbel 

Ein enges Rennen zeigten auch die Teams der zweiten HTL der Senioren. Matthias Fengler, Peter Trabold, Jürgen Sippel und Maurice Huth stellten sich ebenfalls der Kurzdistanz in Bruchköbel. Das TuS-Quartett zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung und kam im Mittelfeld der Liga ins Ziel. Schnellster TuS-Sportler war Matthias Fengler. Mit einer Zeit von 2:46:17 Stunden erreichte er den 15. Platz in der Einzelwertung. Trabold, Sippel und Huth komplettierten mit den Rängen 26., 27. Und 30. das Mannschaftsergebnis. Zusammen erreichten die Sportler des REA Card Triathlon Team TuS Griesheim den achten Gesamtrang. Weiter geht es für die HTL der Senioren am Edersee. Beim Waldecker Triathlon wartet eine herausfordernde Kurzdistanz auf die Aktiven.

Foto: Jürgen Sippel auf dem Weg Richtung Wechselzone (c) Volker Meyer - Optimum Sportbrillen

Die Ergebnisse finden Sie hier. Die Tabelle und alle Stationen der HTL finden Sie hier.