Nach dem Sieg in Griesheim wollten die Frauen des REA Card Triathlon Teams TuS Griesheim in Münster über die Olympische Distanz nachlegen. Doch es wurde ein gebrauchter Tag für das TuS-Quartett. 

Foto: Trotz eines schweren Rennens ein Lachen im Gesicht - unsere Mannschaft in Münster

Eigentlich sah es nach einem guten Ergebnis aus für das REA Card Triathlon Team TuS Griesheim bei der dritten Station der ersten Hessischen Triathlon Liga (HTL). Alex Rechel lief als erste Sportlerin der Liga über die Ziellinie. Doch schon kurz nach der Freude, folgte die Ernüchterung. Auf Grund von Meldefehlern wurde Rechel disqualifiziert. So mussten Verena Sieburger, Sarah Keller und Marli Lenhardt für den TuS punkten. Doch auch das Rennen der drei verbliebenden TuS-Frauen war geprägt vom Pech. Beim Schwimmen steuerte Verena Sieburger zusammen mit weiteren Athletinnen der ersten HTL auf eine Boje der Mitteldistanzstrecke, die kurz zuvor gestartet worden war, zu. Dadurch verlor die Griesheimerin viel Zeit und kam im hinteren Teil des Feldes aus dem Wasser. Auf der neuen Radstrecke, die flach über die B26 zwischen Dieburg und Münster führte, kämpften dann alle Starterinnen mit dem schlechten Wetter. Regen machte das Radfahren zu einer kniffligen und vor allem nasskalten Angelegenheit. Dennoch schoben sich Keller und Sieburger im Feld etwas nach vorne. Auch Lenhardt machte auf den etwas mehr als 40 Radkilometern einige Zeit und Platzierungen gut. So gingen die TuS-Damen gemeinsam auf den abschließenden zehn Kilometer langen Lauf. Hier begann Sieburger gut, musste aber mit Knieproblemen zurück stecken. So lief Sarah Keller als 17. der Tageswertung knapp vor Sieburger ins Ziel. Abgerundet wurde das Mannschaftsergebnis durch Marli Lenhardt, die nach dem Rennen noch einmal um ihr Ergebnis zittern musste. Die Kampfrichter hatten den Start der Griesheimerin nicht registriert. So wurde sie ebenfalls disqualifiziert. Doch nach Protest von Seite der Mannschaft, wurde Lenhardt wieder in die Wertung genommen. „Es war ein Rennen mit viel Pleiten, Pech und Pennen“, fasste Lenhardt den Tag zusammen. Am Ende belegten die TuS-Damen den letzten Rang in der Tageswertung.

Eine neue Chance in der HTL bietet sich den Frauen des TuS dann am 01. September beim City Triathlon in Baunatal. Im Teamsprint fällt die Entscheidung der diesjährigen 1. HTL.

Die Ergebnisse aus Münster finden Sie hier. Die aktuelle Tabelle finden Sie hier.