Blog

30
May 2018

Am 27.05.2018 klingelten die Wecker bei allen Griesheimer Athleten früh, denn es war wieder einmal Rennmorgen und so machte sich die Mannschaften der 1. Hessenliga Damen und Herren gemeinsam auf den Weg ins ca 200km entfernte Fritzlar. Im Rahmen des Ederauen Triathlons, eine Sprintdistanz in Nordhessen, ging es heute um die ersten Platzierungen in der ersten und zweiten Hessenliga und Regionalliga bei den Damen und Herren. Das Herrenteam um Max Hammann, Nico Markgraf,Lucas Braun, Leon Weber und Torben Koch startete um 13:15, während das Damenteam, bestehend aus Elena Braun, Claudia Koch, Laura Spohn und Sarah Sprehe um 15 Uhr startete. Aus dem großen zeitlichen Abstand ergab sich für die zwei Teams der Vorteil, dass sich beide gegenseitig anfeuern konnten. Es war eine etwas andere Sprintdistanz, denn sowohl Laufstrecke, als auch Radstrecke waren bespickt mit vielen Höhenmetern.Eigentlich war das Schwimmen logischerweise die einzige Disziplin ohne Höhenmeter, denn geschwommen wurden 15 Runden auf einer 50 Meter Bahn, sodass die Gesamtlänge genau 750 Meter betrug.Dann ging es auf die wellige und anspruchsvolle 20 kilometerlange Radstrecke, bevor die Athleten schliesslich einen 5 kilometerlangen Laufkurs durch die Mittagshitze absolvieren mussten. Und um 13:15 Uhr erfolgte der Startschuss für die Herren und nach genau 10:45 min waren alle unsere 5 Jungs auch schon raus aus dem Wasser und bewiesen wieder einmal, dass das Schwimmen die Stärke der Griesheimer Athleten ist, die auch für das Training von Michael und Sascha spricht. Die Radstrecke bewältigten alle Griesheimer, wie gewohnt, mit Bravour.Auf der Laufstrecke wurde es dann ernst und spannend. Den in diesem Rennen ging es nicht nur um die Platzierung in der Hessenliga sondern auch um den letzten Startplatz im Bundesligarennen im Kraichgau, das nächsten Samstag stattfindet. Der schnellste Griesheimer bekommt den Platz und auf der Laufstrecke wurde dann auch klar er geht entweder an Hammann, Koch oder Markgraf. Am Ende hieß der Sieger des Startplatzes Nico Markgraf und wurde Gesamtdritter vor Max Hammann auf Platz 4, Torben Koch auf Platz 9 und Lucas Braun und Leon Weber die nach starker Schwimm und Radleistung der „Höllenhitze“ von Fritzlar etwas Tribut zollen mussten und sich dennoch durch ein solides Rennen mit Platz 17 für Lucas und Platz 40 für Leon zwei gute Mittelfeldplätze erkämpften. Zum Abschluss hieß es Platz 1 für das REA Card Triathlon Team TuS Griesheim.

Beim Damenteam lief der Rennverlauf ähnlich wie beim Männerteam ab. Alle vier Damen erwischten einen super Start beim Schwimmen und spielten wie gewohnt auch ihre Schwimmstärke aus, sodass alle Damen unter den Top 15 auf die zweite Disziplin wechselten. Beim Radfahren trumpften die Griesheimer Mädels richtig auf und so gelang es Laura Spohn auf Platz 11 liegend den anspruchsvollen 5km Lauf zu starten, am Ende finishte Laura, der es 2017 gelang den Hessenmeistertitel bei den U23 Juniorinnen zu erringen, ihr erstes Ligarennen in 2018 auf einem sehr guten Platz 14. Im 5 Kilometerlauf wurde es ganz Vorne dann ähnlich wie im Männerrennen noch einmal richtig spannend, den auf Position 4 liegend wechselte Elena hinter Nicole Best, einer sehr erfolgreichen Bahngeherin in die Laufschuhe und das Podium war durchaus noch in Schlagweite.Am Ende konnte sie nach starker Laufleistung und dem sechstbesten Split, Platz 4 ins Ziel retten und lag nicht einmal 40 Sekunden hinter dem Podium. Mit jeweils tollen ersten Rennen konnten auch Sarah Sprehe und Claudia Koch glänzen und so machten sie mit Platz 21 und Platz 23 das gelungene 1.Hessenliga-Debüt des Aufsteigers aus Griesheim mit dem 5.Platz in der Teamwertung perfekt.

Abschliessend lässt sich sagen, dass beide Teams in einem sehr gut besetzten Hessenligafeld, richtig starke Ergebnisse erzielt haben und so dürfen beide Teams am 10. Juni mit einer guten Ausgangsposition in den Woog springen. 

Bericht: Jan Ripper

 

 

11
May 2018

Ebenso wie die Seniorenliga, hatte auch die Masterliga ihre erste Station im nordhessischen Fulda.

Bei schönen sommerlichen Temperaturen ging es für unsere REA Card Triathlon Team TuS Griesheim Masterliga Mannschaft, bestehend aus Peter Schulteis, Gerd Geisenhof, Marco Hunte und Peter Trabold auch hier um die ersten Punkte der neuen Ligasaison.

Neben dem DSW Darmstadt und dem Titelverteidiger Eintracht Frankfurt, gehörte unser Team zum engeren Favoritenkreis in Fulda. Unser Team, das letztes Jahr an gleicher Stelle sehr vom Pech verfolgt war und von Pannen heimgesucht wurde, beendete nicht  nur das Rennen in Fulda sondern schließlich auch die Saison auf einem fünften Platz. Die Mannschaften des DSW Darmstadt und des TuS Griesheims waren mit 4 Langdistanzspezialisten bestückt und somit war die Ausgangsbasis für beide Teams schon mal super.

Um 12:10 war es dann soweit, der Startschuss ertönte und die 36 Teilnehmer der Masterliga stürzten sich ohne Neo in das 21,4 Grad kalte Fuldaer Freibad. Beim Schwimmen zeigte sich der Ironman Agegroup Europameister von 2015 Peter Schulteis in einer überragender Form und kam als Dritter in 15:33 min, 33 Sekunden, hinter der 2 köpfigen Spitzengruppe, die aus den Schwimmspezialisten Weinmann/Adam bestand, aus dem Wasser. Auch Gerd, Marco und Peter erwischten ein solides Schwimmen und kamen auf den Positionen 10, 7 und 22 aus dem Wasser.

Auf dem Rad ging es dann wie schon bei den Senioren 40 km durch das herrliche, wellige Fuldaer Umland. Unsere Jungs hatten, als sie in die Wechselzone 2 gingen, alle Radzeiten von 1:02:26h bis 1:10:21h und befanden sich alle unter den Top 20. Das sind alles bemerkenswerte zeiten unseres Teams. Peter Schulteis ging hinter Weinmann, der die 40 km über einem Stundenschnitt von 40 kmh fuhr, als zweiter auf die Laufstrecke. Bei Gerd Geisenhof waren die Uhren nun auf Angriff gestellt, er machte auf der Laufstrecke nun Platz um Platz gut und hatte mit 40:03 min noch die drittschnellste Laufzeit des gesamten Feldes. Marco musste nach seiner bemerkenswert starken Radzeit von 1:03:09h dem hohen Tempo auf dem Rad, auf der Laufstrecke etwas Tribut zollen und finishte in einer tollen Gesamtzeit von 2:12:08h. Peter Schulteis blieb mit 1:59:48h neber dem Sieger Weinmann, der mit hervorragender Leistung in allen 3 Disziplinen überzeugte, als einziger Starter unter der 2 Stundenmarke.

Als zweiter TuS Athlet und auf Gesamtrang 8 finishte Gerd Geisenhof nach starker Laufleistung auf Rang 8 und bewies wieder einmal, dass er sich ein Rennen extrem gut einteilen kann. Klasse Gerd!

Auf Rang 13 kam Marco Hunte in 2:12:08h ins Ziel.

Das hervorragende Teamergebnis komplettierte Peter Trabold in einer Zeit von 2:22:25h und einem echt soliden Rennen auf Rang 23.

 

Am Ende durfte unser Team mit einem hervorragenden zweiten Platz hinter dem DSW Darmstadt einen super Einstand in die neue Ligasaison feiern. Mit vier echt tollen Einzelleistungen unserer Athleten stehen die Zeichen jetzt klar auf Angriff und so darf unser Team am 10. Juni mit breiter Brust und viel Selbstvertrauen das Heimspiel am Woog antreten.

 

Bericht: Jan Ripper

11
May 2018

Am 06.05.2018 begann für unser REA Card Seniorenligateam im zwei Autostunden entfernten  Fulda der Weg zur Titelverteidigung in der 1. Seniorenliga. Das schöne Sommerwetter am Wettkampftag freute nicht nur die Athleten sondern auch zahlreiche Fans und Zuschauer. Das REA Card Team, welches durch die vielen intensiven Trainingseinheiten in den Wintermonaten topfit antrat, ging mit der Aufstellung der Athleten Sieverding, Krücke, Becker und Gündogan an den Start. Einzig und allein Sascha Sieverding war durch einen Infekt in der Vorwoche etwas geschwächt, sprang aber trotz gerade erst überstandener Krankheit kurzfristig als Ersatzmann ein.

Geschwommen wurden 1000m im beheizten Fuldaer Freibad auf einer 50m Bahn. Das Schwimmen stand sehr im Zeichen des REA Card Teams, denn es gelang allen vier Griesheimer Athleten unter den Top 15 aus dem Wasser zu steigen.

Serhard Gündogan gelang es sogar in beachtlichen 14:30 min die zweit schnellste Schwimmzeit zu verbuchen. Nach einem kurzen Wechsel folgte der zweite Akt: Die Radstrecke. Sie war 40 km lang und hatte ein recht welliges Profil. Hier überzeugte einmal mehr Radspezialist und Hawaii-Finisher Phillip Becker. Er zauberte in sehr starken 57:02 min die schnellste Radzeit auf den aufgewärmten Asphalt und unterstrich wieder einmal, dass er auf dem Rad zu den Besten der Besten in seiner Altersklasse gehört und dass auch dieses Jahr in Klagenfurt, im Kampf um die Hawai Quali, wieder mit ihm zu rechnen ist.

Aber auch Gündogan, Krücke und Sieverding zeigten furiose und starke Radsplitzeiten und fanden ihre Namen auch auf dem Rad allesamt unter den Top 20 des Gesamtfeldes wieder. Nach dem Wechsel  ging es dann zur finalen Disziplin, dem Laufen. Hier galt es eine 2,5 km Runde, viermal zu durchlaufen.

 

Die Runde ging durch die Fuldaer Innenstadt. Der verwinkelte Kurs entpuppte sich als Eldorado für die zahlreichen Zuschauer und die Anfeuerungsrufe bei der finalen Disziplin motivierte die Athleten, ihre Grenzen auszuloten. Die Ziellinie passierten an diesem Sonntag allerdings nur drei der REA Card Senioren, da der wie eingangs erwähnte angeschlagene Athlet Sascha Sieverding ausstieg, nachdem er sich sicher sein konnte, dass die anderen Athleten das Ziel erreichen und somit eine starke Teamwertung auf die Beine stellen konnten. Die Griesheimer Athleten zeigten auch auf der Laufstrecke hervorragende Leistungen und so kam es dazu, das Phillip Becker und Serhard Gündogan in einer fantastischen Zeit von 1:54:54 gemeinsam über die Ziellinie liefen und somit einen Doppelsieg mit nach Hause nehmen konnten. Sascha Krücke folgte ihnen auf Rang 12 in einer ebenfalls beachtlichen Zeit von 2:01:57 und komplettierte das tolle Mannschaftsergebnis zum Sieg in Fulda. Abschließend kann man sagen, dass unsere Senioren allesamt tolle Leistungen gezeigt haben und nun haben sie sich ein paar ruhigere Tage verdient, bevor man Anfang Juni  als Tabellenführer mit breiter Brust zum Heimspiel am Woog antreten darf, um vielleicht den zweiten Saisonsieg zu feiern und so wieder einen riesigen Schritt in Richtung Titelverteidigung zu machen.

 

Bericht: Jan Ripper

 

Aktuelle Berichte

Training & Kontakt

Trainingszeiten

Wer Was Wann   Wo  
  Erwachsene  Schwimmen (Hallenbadsaison)  Mo, Do, Fr 20:00 Uhr  Hallenbad Griesheim  
     Sa 17:00 Uhr    
     So 18:00 Uhr    
   Schwimmen (Freibadsaison)  Mo 17:00 Uhr  Freibad Griesheim  
     Do 17:45 Uhr    
   Laufen  Di 18:15 Uhr  TuS Trainingsgelände  
   Rad (Frühjahr/Sommer)  Mi 18:00 Uhr  Ortsausgang Südring (Skateranlage)  
           
 Kinder/Jugend  Schwimmen (Hallenbadsaison)  Sa 12:00 Uhr  Hallenbad Griesheim  
   Schwimmen (Freibadsaison)  Mo 17:00 Uhr  Freibad Griesheim  
   Laufen  Di 17:00/18:00  TuS Vereinsgelände  
   Rad  Mi 16:30/17:30
18:30 Uhr
   
  Je nach Alter und Leistungs-gruppe können die Trainings-zeiten abweichen        

Sollten Sie Fragen haben zu unserer Abteilung oder dem Sportbetrieb, nutzen Sie bitte das Formular

Durch Klick auf die Schaltfläche "Mail senden" werden die im Kontaktformular erfassten Daten an uns übertragen. Sie stimmen dadurch der Verwendung dieser Daten zum Zwecke der Beantwortung oder Bearbeitung der Anfrage zu. Wir geben diese Daten grundsätzlich nicht an Dritte weiter, außer geltende Datenschutzvorschriften rechtfertigen eine Übertragung oder wir sind dazu gesetzlich verpflichtet. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, wobei dieser Widerruf nur für die Zukunft gilt und eine umgehende Löschung Ihrer Daten zur Folge hat. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in der Datenschutzerklärung.