Blog

10
September 2017

2. Hessenliga Damen

Als Tabellenführer der 2. Hessenliga ging es für die Damenmannschaft zum Saisonfinale nach Baunatal. Für Katharina Grölz, Laura Spohn, Sarah Sprehe und Elena Braun galt es im Teamrennen mit geteilten Schwimm- und Rad-/Laufabschnitt die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die 1. Hessenliga einzufahren.


Die gemeinsamen Trainingseinheiten im Schwimmen zahlten sich direkt aus und so gingen die vier Damen mit einem Vorsprung von knapp 20 Sekunden nach einer kurzen Pause aufs Rad. Auch hier zahlte sich das gemeinsame Radtraining des Vortages aus und man konnte schnell den Vorsprung auf die Verfolger aus Oberurff vergrößern und letztendlich mit mehr als einer Minute Abstand in die Laufschuhe wechseln. Auf der anspruchsvollen Laufstrecke rund um das Parkstadion der Stadt Baunatal ließen die Damen dann ebenfalls den schnellsten Split des Tages folgen und liefen souverän als Tagessieger über die Ziellinie. Damit gehen die Meisterschaft und der Aufstieg in diesem Jahr an das REA Card Team und im nächsten Jahr wird in der höchsten Liga auf Landesebene neu angegriffen.

1. Hessenliga Herren

Ungleich schwerer war die Ausgangslage für das Herrenteam der 1. Hessenliga. Nach einem guten Saisonstart hatte das Ergebnis in Viernheim die Mannschaft zwar unter den Top 3 der Liga gehalten, aber mit dem SV Gelnhausen lauerte auf Platz 4 ein sehr starker Verfolger. Für die Männer um Jan Regenfuß, Leon Weber, Dominik Leifer, Olaf und Torben Koch war es das Ziel über ein gutes Tagesergebnis das Podium zu sichern.
Als schnellstes Team nach dem Schwimmen mussten die fünf Männer auf dem Rad etwas Federn lassen und begannen auf Platz 4 liegend ihr Aufholjagd in den Laufschuhen. Angeschoben von Olaf und Torben Koch legten sie die Tagesbestzeit im Laufen hin und kamen am Ende sogar noch auf 10 Sekunden an den Tagessieger als Gelnhausen heran. Damit war zwar das erhoffte sehr gute Tagesergebnis eingefahren, leider reichte dies aber trotzdem nicht zum Podiumsplatz in der Abschlusstabelle. Durch den Tagessieg zog der SV Gelnhausen noch vorbei und mit dem VfL Münster und dem ASC Darmstadt auf den Tagesplätzen 3 und 4 konnten leider nicht genügend Punkte aufgeholt werden um noch eines dieser beiden Teams vom Podium zu verdrängen.

 



U23 Wertung 1.+2. Hessenliga

Zeitgleich mit den Wertungen der Teams wurden in den 1. und 2. Hessenligen auch Einzelwertungen für die Nachwuchsathleten der Altersklasse U23 geführt. Hier konnte sich bei den Damen Laura Spohn deutlich gegen ihre Konkurrentinnen durchsetzen. Bei den Männern schaffte es Olaf Koch durch den Tagessieg im letzten Rennen noch auf Podium und konnte sich über die Auszeichnung für Platz 3 freuen.

2. Bundesliga Herren

Nachdem einigen kurzfristigen Änderungen ging die Mannschaft der 2. Bundesliga zum Saisonfinale mit Paul Schuster, Max Hammann, Yannick Lieners, Marius Overdick und Daniel Schmoll an den Start. Ziel sollte es sein mindestens den 3. Platz auf dem Podium zu verteidigen und eventuell auch noch mal in das Rennen um die Meisterschaft eingreifen zu können, sollten die die Konkurrenten aus Heidelberg und Darmstadt eine Schwäche erlauben.
Mit einer soliden Schwimmleistung ging es in Schlagdistanz auf den Rad-/Laufabschnitt. Hier lief zunächst alles nach Plan und der kleine Abstand nach vorne konnte geschlossen werden. Nach der Hälfte der Raddistanz überholte man das Team aus Heidelberg und reihte sich hinter Darmstadt auf Platz 2 ein. In der folge sorgte dann leider ein kleiner Fahrfehler und der frühe Verlust des nicht ganz in Topform angereisten Yannick Lieners dafür, dass mann mit ca. 30 Sekunden Rückstand auf die führenden Teams auf Platz 3 liegend in die Laufschuhe wechselte. Hier lieferte man einen beherzten Kampf ab und konnte 1km vor dem Ziel auch noch am DSW Darmstadt vorbeiziehen, die 10 Sekunden Abstand zum Siegerteam aus Heidelberg blieben aber auch auf der abschließenden Stadionrunde im Parkstadion bestehen.



Tagesplatz 2 wäre die Absicherung des Podiums und ein gelungener Saisonabschluss gewesen, leider machte aber relativ bald nach Zieleinlauf die Nachricht von diversen Disqualifikationen die Runde. Hier erwischte es auch das Team aus Griesheim. Überfahren der Mittellinie auf der Radstrecke führte zur Disqualifikation von Yannick. Da eine Disqualifikation immer ins Tagesergebnis zählt wurde das Team von Platz 2 auf Platz 9 strafversetzt. Letztendlich kam es dabei mit einem blauen Auge davon und konnte sich auch trotz des schlechten Tagesergebnisses noch knapp den dritten Platz in der Tabelle hinter Heidelberg und Darmstadt sichern.

21
August 2017

Am vergangenen Sonntag fand das letzte Rennen der Senioren und Mastersliga in Rodgau über die olympische Distanz statt. Für die Senioren ging es um den Meisterschaftstitel, während die Masters nach einer durchwachsenen Saison noch ein mal ein gutes Tagesergebnis erreichen wollten. Auch die Damen der zweiten Hessenliga hatten beim vorletzten Rennen des Jahres die Chance, die Weichen für den Saisonsieg zu stellen.
Die Senioren in der Top- Besetzung Gündogan, Sieverding, Becker und Hertaric mussten sich wieder ein mal nur dem Dauerkonkurrenten aus Frankfurt geschlagen geben. Zwar gewann Sascha Sieverding die Einzelwertung und auch Phillip Becker mit Rang 4, sowie Serhad Gündogan auf 10. erzielten hervorragende Ergebnisse, jedoch entschied am Ende nur eine Platzziffer Unterschied den Tagessieg. Nichtsdesdotrotz konnten sie die Meisterschaft für sich Entscheiden.


Auch die Masters waren für das letzte Rennen hervorragend besetzt. Mit Schultheis, Geisenhofer, Stork und Sippel war der Tagessieg eine durchaus mögliche Aufgabe.
Die Einzelwertung machten die Hawaii- Spezialisten Udo Weinmann, vom DSW Darmstadt und Peter Schultheis unter sich aus. Letztendlich konnte Weinmann das Duell mit zwei Minuten unterschied für sich entscheiden. Gerd Geisenhof und Jürgen Sippel folgten auf den Plätzen 11 und 14. Volker Stork komplettierte das Team mit Rang 16.
Damit landeten die Griesheimer zum Abschluss noch ein mal auf dem Podest, jedoch hinter Darmstadt und Frankfurt.

Auch das Hessenliga- Team der Damen, die in diesem Jahr wieder ins Renngeschehen einstiegen waren, peilten wieder einen Platz auf dem Podest an. Katharina Grölz und Laura Spohn legten mit Platz 3 und 5 den Grundstein zum Tagessieg. Sarah Renner belegte in ihrem ersten Triathlonjahr einen starken 11. Rang. Dauerbrenner Manuela Oestreich wurde 23.
Damit gewannen sie wie schon in Darmstadt die Mannschaftswertung und stehen bis zum letzten Rennen in Baunatal an der Tabellenspitze.

15
July 2017
Beim anläßlich des Edersee-Triathlons ausgetragenen 3. Rennen in der Seniorenliga, sorgten Sascha Sieverding, Peter Schulteis, Serhad Gündogan und Sascha Krücke mit einer perfekten Teamleistung für den 2. Sieg im 3. Rennen vor den starken Konkurrenten aus Dorteweil und Rüsselsheim. Sascha, Peter und Serhad sorgten mit einem reinen Griesheimer Podium für die optimale Platzziffer 6. Bei bestem Triathlonwetter, einem rekordverdächtigen Niedrigwasserstand des Edersees und der bekannten anspruchsvollen Rad- und Laufstrecke konnte die Mannschaft den durchwachsenen Saisonstart in Fulda wettmachen und geht jetzt als Tabellenführer zum letzten Rennen nach Rodgau um dort die Titelverteidigung des Hessischen Mannschaftsmeisters perfekt zu machen.
Die Mannschaft der Mastersliga konnte in der Besetzung Gerd Geisenhof, Peter Trabold, Hermann Dorner und Matthias Fengler leider nicht in den Kampf ums Podium eingreifen und belegte Platz 7.
Bei den zeitgleich ausgetragenen Hessenmeisterschaften über die Olympische Distanz gingen zwei Titel nach Griesheim. Leon Weber konnte sich bei den Junioren gegen seine Konkurrenz durchsetzen und Peter Schulteis ließ in der AK50 niemandem eine Chance. Peter Trabold (AK60)  und Sascha Sieverding (AK45) konnten sich Vizetitel sichern, während Hermann Dorner (AK65), Serhad Gündogan (AK40) und Lucas Braun (AK20) das Podium mit dem 4. Platz denkbar knapp verfehlten.
 
.
Hessenmeister Leon Weber (Foto vom Silvesterlauf 2015)

Aktuelle Berichte

Training & Kontakt

Trainingszeiten

Wer Was Wann   Wo  
  Erwachsene  Schwimmen (Hallenbadsaison)  Mo, Do, Fr 20:00 Uhr  Hallenbad Griesheim  
     Sa 17:00 Uhr    
     So 18:00 Uhr    
   Schwimmen (Freibadsaison)  Mo 17:00 Uhr  Freibad Griesheim  
     Do 17:45 Uhr    
   Laufen  Di 18:15 Uhr  TuS Trainingsgelände  
   Rad (Frühjahr/Sommer)  Mi 18:00 Uhr  Ortsausgang Südring (Skateranlage)  
           
 Kinder/Jugend  Schwimmen (Hallenbadsaison)  Sa 12:00 Uhr  Hallenbad Griesheim  
   Schwimmen (Freibadsaison)  Mo 17:00 Uhr  Freibad Griesheim  
   Laufen  Di 17:00/18:00  TuS Vereinsgelände  
   Rad  Mi 16:30/17:30
18:30 Uhr
   
  Je nach Alter und Leistungs-gruppe können die Trainings-zeiten abweichen        

Sollten Sie Fragen haben zu unserer Abteilung oder dem Sportbetrieb, nutzen Sie bitte das Formular

Durch Klick auf die Schaltfläche "Mail senden" werden die im Kontaktformular erfassten Daten an uns übertragen. Sie stimmen dadurch der Verwendung dieser Daten zum Zwecke der Beantwortung oder Bearbeitung der Anfrage zu. Wir geben diese Daten grundsätzlich nicht an Dritte weiter, außer geltende Datenschutzvorschriften rechtfertigen eine Übertragung oder wir sind dazu gesetzlich verpflichtet. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, wobei dieser Widerruf nur für die Zukunft gilt und eine umgehende Löschung Ihrer Daten zur Folge hat. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in der Datenschutzerklärung.