Bei den hessischen Meisterschaften über die Sprintdistanz hat Scott Mc Clymont Silber gewonnen. Außerdem zeigten drei weitere TuS-Triathleten starke Leistungen beim Kinzigman in Langenselbold.    

Foto: Scott Mc Clymont im Schwimmen lässt er die Konkurrenz hinter sich 

Schon zu Beginn des Wettkampfes der hessischen Sprintmeisterschaften stellte Scott Mc Clymont seine gute Form unter Beweis. Beim Schwimmen über 500 Meter distanzierte er mit einer Zeit von 6:44 Minuten seine Konkurrenz bereits um mehr als 20 Sekunden. Auch beim ersten Wechsel erreichte der TuS-Triathlet die schnellste Tageszeit. Auf dem Rad musste er allerdings der harten Trainingswoche Tribut zollen. „Auf dem Rad habe ich meine schweren Beine gemerkt. Ich habe den Wettkampf aus dem vollen Training heraus mitgenommen. Gegen die Jungs auf ihren Zeitfahrrädern war dann nicht mehr drin“, sagte der Bundesligastarter des REA Card Triathlon Team TuS Griesheim. Mit der neunbesten Radzeit fiel Mc Clymont auf den zweiten Platz zurück. Diesen verteidigte er aber souverän mit der erneut schnellsten Wechselzeit. Auch beim Laufen über die fünf abschließenden Kilometer war der TuS-Triathlet mit einer Zeit von 16:45 Minuten nicht zu schlagen. Am Ende lief Mc Clymont nach 56:53 Minuten hinter dem neuen hessischen Meister Vincent Größer vom Tri Team Gießen ins Ziel.

Foto: Michael Lik, Vincent Größer, Scott Mc Clymont - das Treppchen der Hessischen Meisterschaften 

In der Altersklasse M20 ging auch Jan Ripper für den TuS Griesheim an den Start. Leider hatte er beim Schwimmen Probleme und konnte nicht seine gewohnte Leistung abrufen. „Nach dem Schwimmen war ich so gefrustet, dass ich kurz darüber nachgedacht habe, das Rennen zu beenden. Aber ein für mich ungewöhnlich schneller Wechsel und die Anfeuerungen von meinem Teamkollegen Peter machten mir wieder Hoffnung“, sagte Ripper. Dieser Kampfgeist zahlte sich aus. Auf dem Rad lief es für den Triathleten des TuS gut. Ripper absolvierte die 20 Kilometer in persönlicher Bestzeit. Mit dieser Leistung und einem soliden Lauf zum Abschluss kletterte er in der Altersklasse bis auf den achten Platz der Hessenmeisterschaften. „Der Wettkampf hat sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich auf die nächsten Aufgaben“, blickte Ripper voraus.

Foto: Scott Mc Clymont und Jan Ripper freuen sich über ein erfolgreiches Rennen

Knapp an der Bronzemedaille vorbei landete Gerd Geisenhof auf dem vierten Platz der Altersklasse M55. Nach einem guten Schwimmen kam der Sportler des TuS Griesheim als 35. Athlet aus dem Wasser. Beim Radfahren verlor er einige Plätze und versuchte diese, beim Laufen wieder wett zu machen. Dies gelang ihm. Mit einer hervorragenden Laufzeit von 22:45 Minuten fehlten Geisenhof am Ende nur knapp zwei Minuten auf den Podestplatz.

Einen Platz hinter Geisenhof in der Altersklasse M55 landete TuS-Triathlet Peter Jakob. Vor allem auf dem Rad und beim Laufen machte der Griesheimer Plätze gut. Mit einer Laufzeit von 24:50 Minuten schob er sich unter die besten fünf Sportler seiner Altersklasse und rundete somit einen guten Wettkampf für das REA Card Triathlon Team TuS Griesheim ab.

Alle Ergebnisse finden Sie hier