Moritz Belmann vom REA Card Triathlon Team TuS Griesheim hat bei der Europameisterschaft der Altersklassen Sprint das Podest knapp verpasst. In Kazan fehlten dem Griesheimer 17 Sekunden auf Bronze.

Foto: Moritz Belmann in Kazan (c) privat

Am Ende lief Moritz Belmann mit einem enttäuschten Gesicht ins Ziel. Der 27-Jährige verpasste bei der Europameisterschaft der Altersklassen über die Sprintdistanz den Sprung auf das Podest. „Die Medaille war das Ziel. Es ist sehr bitter, dass es schlussendlich nicht gereicht hat“, sagte Belmann. Dabei hatte der Griesheimer während des Rennens gute Möglichkeiten im Kampf um das Edelmetall. Als Dritter seiner Altersklasse stieg der gebürtige Westfale aus dem Wasser. Auf den ersten Radkilometern stellte seine Gruppe den Anschluss nach vorne her. „Leider habe ich am Wendepunkt einen Fehler gemacht und die beiden Russen ziehen lassen. Danach kam ich nicht mehr hinterher“, analysierte der Student der Hochschule Darmstadt. Auf den letzten Kilometern zogen drei weitere Kontrahenten am Zweitligastarter des TuS Griesheim vorbei. So ging er als Fünfter seiner Altersklasse auf die abschließenden fünf Laufkilometer. „Ich habe bis zum Ende gekämpft. Aber leider habe ich meine Kontrahenten nicht mehr eingeholt“, erklärte Belmann, der mit der zweitbesten Laufzeit wenigstens in der dritten Teildisziplin ein Ausrufezeichen setzte.

Hier finden Sie alle Ergebnisse.