Carina Ruppert und Jens Friedrich vertraten die TuS-Farben am Sonntag (19.05) bei den Deutschen Meisterschaften über die Mitteldistanz in Heilbronn. Dabei trotze des TuS-Trio schweren Bedingungen. 

Foto: Jens Friedrich beim abschließenden Halbmarathon durch die Heilbronner Altstadt

Um 08:15 fiel für die Altersklassen der Deutschen Meisterschaften über die Mitteldistanz der Startschuss. Bei der Challenge Heilbronn kämpften sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch das 15 Grad kalte Wasser des Neckars. „Die Füße und Hände waren dermaßen kalt, dass man sie beim Schwimmen kaum gespürt hat“, sagte TuS-Triathlet Jens Friedrich. Dieser stieg nach 34 Minuten aus dem Wasser. Neun Minuten später folgte Carina Ruppert, die anschließend die 84 Radkilometer durch die Weinberge um die baden-württembergische Stadt in Angriff nahm. „Die Anwohner heizten uns richtig ein. Das half bei den zahlreichen Anstiegen“, fasste Ruppert die Atmosphäre an der Strecke zusammen. Nach 1.200 gesammelten Höhenmetern und 2:43 Stunden stieg Friedrich vom Rad. Beim abschließenden Halbmarathon über drei Runden am Necker lief er solide dem Ziel entgegen. Nach 5:10:30 Stunden überquerte der Griesheimer die Ziellinie. „Im Ziel erwartete uns einen einzige Party. Der Wettkampf war eine harte Nummer, aber das Durchhalten hat sich gelohnt“, freute sich Friedrich. Auch Ruppert absolvierte einen guten Halbmarathon. Nach sechs Stunden lief sie ins Ziel und freute sich über den erfolgreichen Wettkampf. „Das war der härteste Wettkampf, an dem ich jemals teilgenommen habe!“, sagte sie erschöpft.

Foto: Erschöpft aber glücklich im Ziel 

Alle Ergebnisse der Challenge Heilbronn finden Sie hier